Proktologie am Marktplatz

Reizdarmsyndrom bzw. Nahrungsmittelunverträglichkeit

Oft ist eine veränderte Stuhlkonsistenz, ob Verstopfung oder Durchfall, auf eine spezifische Nahrungsmittelunverträglichkeit zurückzuführen, was meist zu proktologischen Beschwerden führt.

In diesen Fällen ist eine genaue Abklärung der Ursache durch Blut- und Stuhluntersuchung sinnvoll. Durch Nachweis des Auslösers (z.B. Laktose, Fructose, Sorbit, Gluten, Histamin, Nahrungsmittelantigene oder Darmfehlbesiedlungen) kann dem Patienten geholfen werden, die Unverträglichkeit zu meiden oder zu kompensieren.